Alles rund um Nägel

Tipps und Tricks rund um die Pflege Ihrer schönen Fingernägel

Mit der richtigen Pflege können Sie das Leben Ihrer Gel-/Acrylnägel verlängern. Im Folgenden habe ich einige Ratschläge und Anweisungen, die Ihnen bei der Nagel- und Händepflege helfen können.

 

Pflegen Sie Ihre Hände regelmässig mit einer reichhaltigen Feuchtigkeitscreme. Für die Nagelhaut empfiehlt es sich, täglich ein nährendes Nagelöl anzuwenden. Dadurch wird die Elastizität der Natur- sowie Gel-/Acrylnägel verbessert.

 

Um Ihre Nägel (auch Naturnägel) zu schützen, benutzen Sie keine acetonhaltigen Nagellackentferner, weil sie das Gel/Acryl angreifen und dem Naturnagel die Feuchtigkeit entziehen.

 

Schneiden oder knipsen Sie Ihre verstärkten Nägel niemals ab, da das Gel/Acryl sonst absplittert und Sie womöglich Ihren eigenen Nagel tief einreissen oder sogar abbrechen könnten.

 

Ihre Hände und Nägel werden Ihnen dankbar sein, wenn Sie bei Garten- und Reinigungsarbeiten im Haus Handschuhe tragen. Es ist unumgänglich, Handschuhe zu tragen, wenn bei Ihrer Arbeit der Kontakt mit starken Reinigungs- und Lösungsmitteln (z. B. Alkohol, Aceton, Benzin) nicht vermieden werden kann.

 

Brauchen Sie keinen spitzen Gegenstand unter Ihrem Nagel. Es kann passieren, dass Sie das Häutchen unter dem Nagel (Hyponychium) verletzen. Dadurch kann eine Nagelbettentzündung entstehen, da sich Keime unter dem Nagel ausbreiten können. Folglich kann es sogar sein, dass sich der Nagel vom Nagelbett löst und/oder ein Nagelpilz entsteht.

 

Benutzen Sie Ihre verstärkten Nägel nie als Werkzeug. Tun Sie mit Ihren Kunstnägeln nichts, was Sie nicht auch mit Ihren Naturnägeln machen würden. Kunstnägel sind zwar bis zu 60 mal stärker als Naturnägel, dennoch können sie brechen und Sie sich das Nagelbett verletzen. Besondere Gefahren sind vor allem Autotüren, Schubladen, Griffe, die von unten her angefasst werden müssen (z. B. Geschirrspüler), Tetrapackungen, die von oben eingedrückt werden müssen und Getränkedosen.

 

Tragen Sie Ihre Nägel nicht zu lang. Lange verstärkte Nägel bedürfen einer gewissen Gewöhnungszeit. Seien Sie nicht erstaunt, wenn ich Ihnen beim ersten Termin eher kürzere Nägel empfehlen werde. Sie sollen sich mit Ihren neuen Nägeln wohl fühlen und in Ihrer täglichen Routine nicht gestört sein.

 

Gehen Sie alle 3-4 Wochen zu Ihrem Auffüll-Termin. Durch das Wachstum des Nagels verschiebt sich das Gel/Acryl nach vorne. Wenn die Nagelspitze zu schwer wird, besteht die Gefahr, dass die Nägel brechen und sich das Material am Ansatz löst (Hebelwirkung).

 

WICHTIG: Bei Ihrem Nagel-Termin sollten Ihre Nägel weder fettig noch feucht sein. Deshalb unterlassen Sie es, bis zu 24 h vorher Ihre Nägel einzuölen, bis zu 12 h vorher die Hände einzucremen, und verzichten Sie auf das Händewaschen bis zu 30 Minuten vor dem Termin. Sind die Nägel feucht oder fettig, kann dies die Haftung des Gels/Acryls beeinträchtigen.

 

Selbstverständlich berate ich Sie gerne und individuell in meinem Nagelstudio. Professionelle Pflegeprodukte sind bei mir erhältlich. Habe ich Ihr Interesse geweckt? Kommen Sie doch vorbei und lassen Sie sich mit einer Beauty- und Wellnessbehandlung, einer Maniküre oder einer Nagelmodellage verwöhnen.

 

Haben Sie noch Fragen? Rufen Sie mich an.


News

Kontakt

 Sonia Nails

Lenzenhohlestrasse 16
(Eingang Garbenweg)
3302 Moosseedorf

+41 76 504 40 68

Suche

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "X" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen